Von docx in pdf und korrigieren......geht irgendwie nicht

Rund um das Adobe PDF Format
Ararat
Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 17:45

Von docx in pdf und korrigieren......geht irgendwie nicht

Beitragvon Ararat » Mi 3. Jan 2018, 18:03

Hallo Allerseits.
Hab mich in meiner Not gerade hier neu angemeldet, denn ich brauche Hilfe.
Ich benutze einen Mac OS X.

Habe ein altes Tagebuch von der Sütterlin-Schrift in Latein übersetzen lassen und es als Word-Datei (docx) erhalten.
Das würde ich nun gerne drucken lassen, wozu ich durch das WWW tigerte, um dies 'online' vorzubereiten.
Jedoch scheint dieser Weg nur mittels pdf Format möglich zu sein.
So habe ich mit einem kostenlosen Programm diesen Text auf pdf umgewandelt.

Leider aber hat sich der Text nicht im gleichen Erscheinungsbild übertragen; an einigen Stellen rutschen die letzten Zeilen einer Seite auf die nächste. Auch schiebt sich der Text einer Seite um mehrere Zeilen weiter nach unten, so dass oben ein freies Feld entsteht.

Gibt es eine Möglichkeit, diese Fehler zu korrigieren? Ich möchte für diese eine Aufgabe nicht ein teures PDF-Programm kaufen müssen.

Würde mich über Unterstützung freuen.
Gruß

Benutzeravatar
Wirus!
Beiträge: 1499
Registriert: Do 22. Jun 2006, 18:23

Re: Von docx in pdf und korrigieren......geht irgendwie nicht

Beitragvon Wirus! » Mi 3. Jan 2018, 19:31

So habe ich mit einem kostenlosen Programm diesen Text auf pdf umgewandelt.


Warum das denn? Drittprogramme sind doch föllich unnötich.

Ich gehe mal davon aus, daß Du MS Word in einer halbwegs aktuelle Version hast - das bietet die Möglichkeit, die Datei direkt aus dem Programm als PDF zu speichern. Die Qualität ist dabei normalerweise recht gut

Ararat
Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 17:45

Re: Von docx in pdf und korrigieren......geht irgendwie nicht

Beitragvon Ararat » Fr 5. Jan 2018, 12:49

Wirus! hat geschrieben:
So habe ich mit einem kostenlosen Programm diesen Text auf pdf umgewandelt.


Warum das denn? Drittprogramme sind doch föllich unnötich.

Ich gehe mal davon aus, daß Du MS Word in einer halbwegs aktuelle Version hast - das bietet die Möglichkeit, die Datei direkt aus dem Programm als PDF zu speichern. Die Qualität ist dabei normalerweise recht gut





Danke, Wirus.
Bin inzwischen ein Stück schlauer geworden. WORD habe ich zwar nicht, aber auch TEXTedit speichert in PDF.
Hab das Problem erkannt.
Ich hatte die Seiten 1:1 aus dem Büchlein übernommen, um später eventuelle Unklarheiten wiederfinden zu können. Da diese aber 'künstlich' (manuell) erzeugt wurden, hat das Schreibprogramm sie nicht 'übersetzen' können. Übertragen auf PDF machte sich dies dann massiv bemerkbar und ist nicht mehr zu korrigieren.
Nun hab ich unter docx diese ganzen Seitennummern und die damit verbundenen Freifelder eliminiert und überlasse es dem Programm, die Seiten zu definieren. Dann sollte es fehlerfrei in PDF dargestellt werden können.

Immerhin hat mich dein Kommentar auf den richtigen Weg gebracht.
Nochmals DANKE!


Zurück zu „PDF Format“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste